Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IMKT/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IMKT/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Synchro-Verschleißuntersuchungen

Am IMKT werden auf selbstentwickelten Prüfständen Versuche an Synchronisierungen aus Pkw- und Nkw-Schaltgetrieben durchgeführt. Dazu wird durch einen Motor eine Schwungmasse beschleunigt und durch die Synchronisierung gegen den Prüfstand abgebremst. Während des Schaltvorganges werden Axialkraft und Reibmoment gemessen, um u.a. den Reibwert im Synchronkontakt zu ermitteln.

Es werden grundlegende Untersuchungen zum Einfluss der Beanspruchungsgrößen "Anfangsgleitgeschwindigkeit", "Flächenpressung" und "Temperatur" auf das Funktions- und Lebensdauerverhalten von Synchronisierungen durchgeführt und ein Verfahren zur Lebensdauerabschätzung bei Kollektivbeanspruchungen auf der Grundlage von Einstufenversuchen erarbeitet. Das Ziel der Untersuchungen ist die kontinuierliche Erweiterung der gewonnenen Erkenntnisse über den Einfluss der Beanspruchungsparameter Gleitgeschwindigkeit, Flächenpressung und Temperatur auf das Reibungs- und Verschleißverhalten von Synchronisierungen. Zusätzlich werden weitere Beanspruchungsparameter im realen Fahrbetrieb untersucht. Hier sind im wesentlichen die Taktzeit, die Öltemperatur, das zu synchronisierende Massenträgheitsmoment und der Pressungsverlauf zu nennen.