Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IMKT/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IMKT/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

CVT-Beschichtungen

Stufenlos verstellbare Getriebe (Continuously Variable Transmission, CVT) bieten den Vorteil kontinuierlicher Leistungsübertragung während einer Veränderung der Übersetzung und die Möglichkeit, für jeden Betriebspunkt das optimale Übersetzungsverhältnis zu wählen.

Grundprinzip dieser mechanischen Verstellgetriebe ist die reibschlüssige Kraftübertragung, die die Anpressung zweier Oberflächen notwendig macht. Die in Bewegungsrichtung wirkenden Kräfte greifen an veränderbaren Wirkradien an und gestatten so die Einstellung der gewünschten Abtriebsdrehzahl Bei allen in Serie befindlichen CVT ist das tribologische System Scheibe/Zugmittel in unbeschichteten Stahloberflächen ausgeführt. Verfahren zur Oberflächenveredlung und Beschichtung werden mit Ausnahme einer thermischen Behandlung bisher nicht angewandt. Mit einer geeigneten Oberflächenmodifikation der Scheiben und/oder der Umschlingungsmittel könnte die Neigung zu adhäsivem Verschleiß, dem sogenannten "Fressen", im Vergleich zu den heutigen Systemen vermindert werden. Dann käme man mit geringerer Sicherheitsreserve und damit geringerer Überanpressung aus. Sogar bei einer leichten Verringerung des Reibwertes wäre so ein höherer Gesamtwirkungsgrad zu erreichen. Noch besser wäre es, wenn sich aufgrund einer Oberflächenbehandlung oder Beschichtung ein höherer nutzbarer Reibwert während der gesamten Lebensdauer des Bauteils einstellen würde. Dies würde zu einer weiteren Verringerung der notwendigen Anpressung und folglich zu einer nochmaligen Wirkungsgraderhöhung und Lebensdauersteigerung der Getriebe führen.