Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IMKT/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IMKT/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Funktionsprüfstand zur Untersuchung von Dichtsystem-Leckage II

Der Funktionsprüfstand zur Untersuchung von Dichtsystem-Leckage ist darauf ausgelegt, Radialwellendichtringe in Langzeitversuchen hinsichtlich Leckage, Verschleiß und Elastomer-Öl-Verträglichkeit zu prüfen. Es können Durchmesser von 20 bis 95 mm bei Wellendrehzahlen von bis zu 8000 U/min sowie Sumpftemperaturen von maximal 110 °C untersucht werden. Zudem erfüllt der Prüfstand die Testbedingungen nach Freudenberg FB 73 11 008 für dynamische Ölverträglichkeitstests.

Prüfstand

Der Prüfstand verfügt über zwölf Spindeln, die von einem 11 kW Drehstrom-Asynchronmotor über einen Flachriemen angetrieben werden. Die Gegenlaufflächen der zu untersuchenden Dichtungen können individuell variiert werden. In der Regel kommen einsatzgehärtete und drallfrei geschliffene Prüfzapfen aus 16MnCr5 zum Einsatz. Jeder Prüfkopf ist mit einem Heizelement sowie einem Widerstandsthermometer ausgerüstet, wodurch die Sumpftemperatur für jeden Topf separat geregelt und erfasst werden kann.

Einsatzmöglichkeiten

  • Lebensdaueruntersuchungen
  • Dichtigkeitsprüfung und Leckagedetektion
  • Ölverträglichkeitstests
  • Untersuchung von Verschleißverhalten und Ausfallursachen

Technische Parameter

Aufbau einer Tabelle

Parameter Wert
Dichtungsgröße di: 20-95 mm
Drehzahl nmax : ± 8000 U/min
Temperaturbereich TSumpf: max bis ± 110 °C
Dichtungen Radial-Wellendichtringe (RWDR)

Prüfstandsbeschreibung (Download und Druckansicht)