Studium
FAQ - Konstruktives Projekt

FAQ - Konstruktives Projekt

  • Ablauf der Onlinetestate

      -Upload Ihrer Unterlagen am Donnerstag vor dem Testattermin.
             -> Bitte laden Sie Ihre Unterlagen bis 12:00 in Ihren Dateiordner.
             -> Bitte benennen Sie Ihre Dateien nach folgendem Schema: Nachname_Name_der_Datei.pdf
             -> Es werden ausschließlich PDF Dateien akzeptiert
             -> Verzichten Sie darauf in den hochgeladenen Dateien Ihre Matrikelnummer anzugeben (die anderen Studierenden in Ihrer Gruppe können auch darauf zugreifen). Die Matrikelnummer wird erst bei der Endabgabe wichtig. Hier werden die Dateien jedoch auch so hochgeladen, dass niemand anderes darauf zugreifen kann.
             -> Sie müssen bei der Auswahl der Lizenz darauf achten "Selbst verfasste Werke" auszuwählen. Sonst ist es den Testierenden nicht möglich Ihre Dateien herunterzuladen.

    -Am Freitag vor dem Testattermin erhalten Sie Ihr KP mit Anmerkungen zurück (wieder im Gruppenordner). Bitte beachten Sie, dass diese Korrekturen keinen Anspruch auf Vollständigkeit haben und es sich um eine Stichprobendurchsicht handelt.
             -> Schauen Sie sich über das Wochenende die Anmerkungen an und notieren Sie sich dazu Fragen

    -Am Testattermin (Dienstag) finden Fragestunden über das BigBlueButton-Plugin von StudIP statt. Alle Studierende, bei denen Fragen aufgetreten sind, können diese im Rahmen dieser Webkonferenz stellen. Dieser Termin ist für Sie nicht verpflichtend. Falls alles geklärt sein sollte brauchen Sie sich nicht in die Webkonferenz einloggen, es wird Ihnen jedoch wärmstens empfohlen.
             -> Zur Vorbereitung schauen Sie sich bitte folgendes Tutorial von BBB an: www.youtube.com/watch
             -> Treten Sie der Konferenz erst zu der Zeit bei, wie Sie bei Ihnen in der Gruppenaufteilung zu finden ist.
             -> Beim Beitritt lassen Sie bitte Ihr Mikrofon auf Mute
             -> Sie werden dann von den Moderatoren in Ihre Gruppe verschoben, sodass Sie innerhalb Ihrer Testatgruppen Fragen besprechen können.
             -> Falls Sie keine weiteren Fragen haben sollten schalten Sie Ihr Mikrofon bitte auf stumm. So wird die Bandbreite für alle Teilnehmer erhöht und eine saubere Übertragung des Gesprochenen wird ermöglicht.  

  • Ich konnte krankheitsbedingt oder aufgrund eines Notfalls nicht zu einem Testattermin erscheinen. Was muss ich tun?

    Allgemein: die Testattermine zu den konstruktiven Projekten sind Lehrveran-staltungen, an denen Gruppen von Studierenden teilnehmen. Damit alle Mitglieder einer Gruppe gleichermaßen intensiv betreut werden können, müssen die Gruppenmitglieder auf einem vergleichbaren Stand sein. Versäumt ein Gruppenmitglied einen Testattermin, dann würde beim nächsten Termin eine intensivere Betreuung nötig, die zu Lasten der übrigen Teilnehmer ginge. Aus diesem Grund bieten wir bei einmaligem, nachweislich unverschuldetem Versäumen eines Testattermins einen individuellen Ersatztermin an. Dies ist ein Entgegen-kommen, zu dem keine Verpflichtung besteht. Verständlicherweise kann ein solcher Aufwand nur in begrenztem Umfang betrieben werden. Bei einem zweiten Versäumen eines Testattermins kann das IMKT dies nicht mehr anbieten. Eine weitere Teilnahme an darauffolgenden Gruppenübungen ist dann auch nicht mehr sinnvoll. In diesem Fall besteht aber trotzdem die Möglichkeit, das Projekt in Eigenarbeit weiterzubearbeiten und am Ende abzugeben.

    Nachweislich unverschuldet heißt, dass durch entsprechende Dokumente belegt wird, dass aufgrund einer Krankheit oder eines sonstigen Notfalls eine Teilnahme an einem Testattermin nicht möglich ist. Im Falle einer Krankheit ist ein ärztliches Attest erforderlich.

     Das Wichtigste bei einer Verhinderung ist eine unverzügliche Meldung an das IMKT, entweder persönlich oder per E-Mail an lehreimkt.uni-hannover.de unter Angabe des ersten und des letzten Tages der Verhinderung. Daraufhin erhalten Sie eine Antwort-E-Mail mit einem Termin, an dem Sie die Original-Dokumente (z.B. die Krankschreibung) persönlich im Sekretariat des IMKT abgeben müssen. Ihr Betreuer ("Testierender") wird informiert und vereinbart ggf. einen Ersatztermin. Ein ärztliches Attest muss möglichst unmittelbar nach Eintritt der Erkrankung, zumindest aber während des Vorliegens einer akuten Erkrankung ausgestellt sein, die eine Teilnahme am Termin unmöglich macht.

  • Ich habe keinen PC und kann das Konstruktive Projekt nicht bearbeiten. Wie kann mir geholfen werden?

    Sollten Sie keinen eigenen PC besitzen, mit dem Sie die Konstruktiven Projekte bearbeiten können, stellt Ihnen die LUH Computerarbeitsplätze zur freien Benutzung bereit. Die Fakultät für Maschinenbau hat zu diesem Zweck beispielsweise einen CIP-Pool im Otto-Klüsener-Haus eingerichtet, der täglich von 8 Uhr bis 22 Uhr geöffnet hat.

    Nähere Informationen finden Sie hier:

    https://www.lernraum.uni-hannover.de/

  • Wie melde ich mich richtig für das KP IV – Teil 2 (Konstruktionsklausur) an?

    Um sich ordnungsgemäß für das Konstruktive Projekt IV - Teil 2 anmelden zu können, muss sich lediglich in die dazugehörige Stud.IP-Gruppe eingetragen werden. Angemeldet werden kann sich während der offiziellen Prüfungsanmeldephase, die vom Prüfungsamt vorgegeben ist.  

  • Ich bin mit meiner Bewertung des KPs nicht einverstanden. Was kann ich machen?

    Jedes KP wird von mindestens zwei Mitarbeitern des IMKT auf Fehler und Bewertungskonsistenz überprüft - KPs, die als "n.a." gewertet werden, sogar von mindestens drei, in der Regel von vier Mitarbeitern. Dies dient zur Wahrung einer vergleichbaren Bewertung bei unterschiedlichen Konstruktionen und Entwurfs-möglichkeiten der KPs. Sollten Sie dennoch einen Einwand gegen Ihre Bewertung haben, können Sie durch eine präzise schriftliche Schilderung Ihres Anliegens eine erneute Überprüfung Ihrer Arbeit beantragen. Ein unabhängiges Mitarbeitergremium wird daraufhin über eine Neubewertung entscheiden. Es ist jedoch nicht garantiert, dass eine Neubewertung vorgenommen wird, sich also das Ergebnis ändert  

  • Ich bin berechtigt eine Nachbesserung anzufertigen. Muss ich etwas beachten?

    Durch eine erfolgreiche Nachbesserung haben Sie die Möglichkeit Bonuspunkte für Ihr KP zu erlangen. Für diese Nachbesserung steht eine Woche Bearbeitungszeit zur Verfügung. Hierzu beachten Sie bitte die auf dem Bewertungsbogen angestrichenen Fehler. Sie müssen dabei nur die Punkte korrigieren bei denen der Punkt ’Nachbesserung’ angekreuzt wurde. Wenn alle geforderten Nachbesserungen von Ihnen korrigiert wurden, werden Ihnen, entsprechend Ihres Ergebnisses, Bonuspunkte gutgeschrieben.  

  • Kann ich mir einen Testattermin oder eine Testatgruppe aussuchen?

    Es ist nicht möglich, sich einen Testattermin auszusuchen. Die Einteilung in die einzelnen Testatgruppen und somit zu den unterschiedlichen Testatterminen geschieht unter Verwendung eines Zufallsgenerators, um die Testatgruppen willkürlich zusammenzustellen. Dadurch wird zum einen erreicht, dass sich gute und weniger gute Studierende in durchmischten Gruppen wiederfinden und dass verschiedene Lösungsansätze diskutiert werden können.

  • Wer ist für die Festlegung der Testattermine im Semesterwochenplan zuständig?

    Im Gegensatz zur Meinung vieler Studierenden werden die Testattermine nicht vom IMKT festgelegt. Zur Unterstützung von Studierenden bei der Selbstorganisation gibt es eine zentrale Stelle in der Fakultät, die sich mit der Abstimmung von Lehrangeboten beschäftigt. Diese Koordinierungsstelle legt die Vorlesungs- und Prüfungszeiten der einzelnen Fächer fest. Das IMKT hat somit keinen Einfluss auf die Zeiten, zu denen die Testate veranstaltet werden.

  • Hinweise zur Abgabe (Online)

      1. Wichtig! Benennen Sie Ihre Dateien nach dem folgenden Schema:
    Gruppennummer_Nachname_NameDerDatei.pdf

    Achten Sie darauf, dass Ihre Matrikelnummer in der Dateibenennung nicht zu sehen ist.
    2. Es sind nur *.pdf Dateien erlaubt
    3. Fassen Sie die einzelnen Berichtsteile in so wenig Dateien wie möglich zusammen. Mindestens gilt aber: Der schriftliche Teil des Berichts muss in einer Datei zusammengefasst werden. Die Zeichnungen können zur Not auch als Einzeldateien hochgeladen werden.
    4. Die Abgabetermine entnehmen Sie bitte der Ankündigung.
    5. Beim eventuellen Abfotografieren von handschriftlichen Berichten achten Sie darauf, dass die Bilder scharf sind und alles zu erkennen ist. Auch hier gilt, dass die Fotos zu einem Bericht im pdf-Format umgewandelt werden müssen.  

  • Einige Testattermine können von mir nicht wahrgenommen werden, weil ich verreist bin. Kann ich Ersatztermine bekommen?

    Wie unter der Frage Kann ich mir einen Testattermin oder eine Testatgruppe aussuchen? erwähnt, erfolgt die Gruppeneinteilung für die KPs nach einem Zufallsprinzip. Somit können wir Ihnen keinen Platz in einem bestimmten Block oder einer bestimmten Gruppe zuweisen. Aus Gründen der Gleichbehandlung und da dieses Anliegen kein Einzelfall ist, können wir keine Rücksicht auf Urlaubsreisen nehmen. Die Leibniz Universität Hannover ist eine Präsenzuniversität und wir müssen davon ausgehen, dass alle Studierenden während des Semesters anwesend sind.  

  • Ich bin am Abgabetermin verhindert. Wann und wie kann ich mein KP trotzdem abgeben?

    Die Abgabe findet dieses Semester rein online statt.

  • Kann ich trotz nicht anerkanntem KP IV – Teil 1 an der Konstruktionsklausur teilnehmen?

    Dies ist nicht möglich. Nur mit einem anerkannten KP IV - Teil 1 ist eine Teilnahme an der Konstruktionsklausur möglich.

  • Was muss ich für das KPIV – Teil 2/ die Konstruktionsklausur können? Wie bereite ich mich vor?

    Die Konstruktionsklausur besteht prinzipiell aus immer wieder den gleichen Bauteilen. Dabei handelt es sich um Maschinenelemente, die in den vorangegangenen KPs, Übungen und Vorlesungen besprochen und konstruiert wurden. Für die Konstruktionsklausur ist es ratsam, ältere Prüfungen auch unter der Zeitvorgabe von 5 h zu bearbeiten, um ein besseres Zeitgefühl für den Tag der Prüfung zu bekommen. Vor jeder Konstruktionsklausur wird eine Einführungsveranstaltung angeboten, die hinterher im Internet auf dem SBMB veröffentlicht wird.

    Seit dem WS12/13 stehen verstärkt das Funktionsprinzip und das Verständnis für die zu konstruierenden Getriebe im Vordergrund. Das bedeutet, dass zusätzlich zu den selbst zu wählenden Kupplungen auch so genannte "BlackBoxen" in den Prinzipskizzen auszufüllen sein können. Eine BlackBox ist ein Platzhalter für Maschinenelemente, die sich aus der Funktion des Getriebes und den ausführlichen Beschreibungen der Aufgabenstellung ergeben, aber nicht in der Prinzipskizze dargestellt werden. Als Beispiel hierfür seien Achsversätze um 90° mit Kegelrädern oder die Verwendung von Losrädern zur Drehrichtungsumkehr genannt, die einfach beschrieben werden können und wenig andere bekannte Lösungsmöglichkeiten zulassen.

    Viel Erfolg...

  • Kann ich meinen Platz in einer Testatgruppe mit einem anderen Platz tauschen?

    Wegen der großen Anzahl und von teilnehmenden Studierenden kann ein Platzwechsel nach abgeschlossener KP-Planung nicht mehr durchgeführt werden. Es besteht aber die Möglichkeit, dass bei begründeten Anlässen in Absprache mit den Organisatoren des KPs im Vorhinein versucht wird eine Lösung zu finden. Ein Platzwechsel ist auch dann nicht möglich, wenn ein/e andere/r Student/in einer anderen Gruppe zum Tausch bereit wäre.