Fahrzeugantrieb

Die Elektrifizierung automobiler Antriebsstränge ist eine wichtige Maßnahme zum Erreichen der hochgesteckten Klimaziele der Automobilindustrie. Ziel der Untersuchungen des IMKT ist die Effizienzsteigerung elektrischer Antriebsstränge – im Fokus stehen dabei Untersuchungen an Antriebssträngen mit höchsten Antriebsdrehzahlen. Im Rahmen des Forschungsvorhabens Speed4E wird ein ganzheitlicher Ansatz zur Steigerung des Gesamtwirkungsgrades elektrifizierter Antriebsstränge verfolgt. Zwei massenreduzierte Hochdrehzahl-E-Maschinen treiben je ein Teilgetriebe an, welches der Erhöhung des Antriebsmoments und der Reduzierung der Antriebsdrehzahl dient. Am Differential werden die Leistungen beider Antriebsstränge summiert. Infolge des dualen Getriebekonzepts ergeben sich zahlreiche Vorteile hinsichtlich der Betriebsstrategie sowie der Effizienzsteigerung.

TEAM

Dipl.-Ing. Marius Niemeier
Teamleitung
Adresse
An der Universität 1
30823 Garbsen
Gebäude
Raum
113
Adresse
An der Universität 1
30823 Garbsen
Gebäude
Raum
113