Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IMKT/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IMKT/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Ich konnte krankheitsbedingt oder aufgrund eines Notfalls nicht zu einem Testattermin erscheinen. Was muss ich tun?

Allgemein: die Testattermine zu den konstruktiven Projekten sind Lehrveran-staltungen, an denen Gruppen von Studierenden teilnehmen. Damit alle Mitglieder einer Gruppe gleichermaßen intensiv betreut werden können, müssen die Gruppenmitglieder auf einem vergleichbaren Stand sein. Versäumt ein Gruppenmitglied einen Testattermin, dann würde beim nächsten Termin eine intensivere Betreuung nötig, die zu Lasten der übrigen Teilnehmer ginge. Aus diesem Grund bieten wir bei einmaligem, nachweislich unverschuldetem Versäumen eines Testattermins einen individuellen Ersatztermin an. Dies ist ein Entgegen-kommen, zu dem keine Verpflichtung besteht. Verständlicherweise kann ein solcher Aufwand nur in begrenztem Umfang betrieben werden. Bei einem zweiten Versäumen eines Testattermins kann das IMKT dies nicht mehr anbieten. Eine weitere Teilnahme an darauffolgenden Gruppenübungen ist dann auch nicht mehr sinnvoll. In diesem Fall besteht aber trotzdem die Möglichkeit, das Projekt in Eigenarbeit weiterzubearbeiten und am Ende abzugeben.

Nachweislich unverschuldet heißt, dass durch entsprechende Dokumente belegt wird, dass aufgrund einer Krankheit oder eines sonstigen Notfalls eine Teilnahme an einem Testattermin nicht möglich ist. Im Falle einer Krankheit ist ein ärztliches Attest erforderlich.

 Das Wichtigste bei einer Verhinderung ist eine unverzügliche Meldung an das IMKT, entweder persönlich oder per E-Mail an lehreimkt.uni-hannover.de unter Angabe des ersten und des letzten Tages der Verhinderung. Daraufhin erhalten Sie eine Antwort-E-Mail mit einem Termin, an dem Sie die Original-Dokumente (z.B. die Krankschreibung) persönlich im Sekretariat des IMKT abgeben müssen. Ihr Betreuer ("Testierender") wird informiert und vereinbart ggf. einen Ersatztermin. Ein ärztliches Attest muss möglichst unmittelbar nach Eintritt der Erkrankung, zumindest aber während des Vorliegens einer akuten Erkrankung ausgestellt sein, die eine Teilnahme am Termin unmöglich macht.